Zurück

Wirtschaftsregion lässt Ringwarte blau leuchten

Die Stadt Hartberg und ihre Nachbargemeinden treten künftig bei Betriebsansiedlungen als Wirtschaftsregion Hartberg gemeisam auf. Dabei bedient man sich auch "Guerilla-Marketing". Von Harald Hofer

Artikel: Kleine Zeitung

Die Ringwarte ist das Wahrzeichen der neuen Wirtschaftsregion Hartberg, der neben der Bezirkshauptstadt noch die Nachbargemeinden Hartberg-Umgebung, Grafendorf, Greinbach und St. Johann in der Haide angehören. Um die Kooperation weit über die Stadt und Gemeindegrenzen sichtbar zu machen, lässt eine Installation zwei Lichtkünstler die Ringwarte nun nächstens blau blinken. "Es ist nicht wichtig, in welcher Gemeinde sich ein Betrieb ansiedelt, sondern dass Arbeitsplätze in der Region entstehen", ist der Hartberger Bürgermeister überzeugt, dass die Zeit des Einzelkämpfertums vorbei ist. Ab nächstem Jahr wollen die fünf Gemeinden einen eigenen Mitarbeiter anstellen, der die Region vermarktet.