Zurück

Wirtschaftsregion Hartberg bietet viele offene Stellen

Laut Erhebung der Wirtschaftsregion Hartberg bei den Geschäftsführern der fünf größten Unternehmen Prolactal, Durmont AGM, Lagerhaus Wechselgau Hartberg, Grabner Stahlbau und Ringana wurden innerhalb der zwei Jahre insgesamt 90 neue Jobs geschaffen. Vom Mitarbeiterstand 686 in 2016 auf 776 in 2017 bedeutet das einen Zuwachs von 13,1%.

Unternehmen aus Hartberg entwickeln sich glänzend. Die Zahl der unselbständig Beschäftigten hat sich von 2016 auf 2017 um über 13% gesteigert. Das ist laut AMS eine zweifach höhere Steigerung als im Bundesvergleich. Laut Erhebung der Wirtschaftsregion Hartberg bei den Geschäftsführern der fünf größten Unternehmen Prolactal, Durmont AGM, Lagerhaus Wechselgau Hartberg, Grabner Stahlbau und Ringana wurden innerhalb der zwei Jahre insgesamt 90 neue Jobs geschaffen. Vom Mitarbeiterstand 686 in 2016 auf 776 in 2017 bedeutet das einen Zuwachs von 13,1%. Und die Unternehmungen geben einen positiven Ausblick für 2018: So erwarten sich diese eine sehe gute Auslastung und stellen neue Mitarbeiter ein. Insgesamt 31 allein für diese Unternehmen. Beispielsweise sucht das Lagerhaus engagierte Landtechniker, Stahlbau Grabner Mitarbeiter für das Teilelager, Durmont Entwicklungsmitarbeiter, Prolactal Anlagenbediener und Lehrlinge und Ringana engagierte Personen für Produktion und Versand. Ringana punktet aktuell auch mit besonderen Sozialleistungen bei den Mitarbeitern. Beim nachhaltigen Frischekonzern bekommt jeder Mitarbeiter ein kostenloses vegetarisches Mittagessen.