Zurück

Unternehmer als Botschafter

Eine neue Internet-Plattform vermarktet die Wirtschaftsregion Hartberg über die Betriebe.
(Von Alfred Mayer)

Artikel: Meine Woche

„Der Start ist gelungen, jetzt geht die Reise weiter“, so der Sprecher der Wirtschaftsregion Hartberg, Bgm. Karl Pack, anlässlich der Präsentation der aktuellen Entwicklungen. Ab sofort stehen den beteiligten Gemeinden Hartberg, Hartberg Umgebung, Grafendorf, Greinbach und St. Johann in der Haide detaillierte Standortinformationen zur Verfügung, die als Grundlage für künftige Betriebsansiedelungen dienen sollen. Zusätzlich wurde mit wirtschaftsregion.at eine moderne Internet-Plattform geschaffen, auf der sich potenzielle Investoren ein erstes Bild über die Region machen können und die direkt mit der Standortdatenbank Oststeiermark verknüpft ist. Neben den allgemeinen Standortunterlagen, die als Download zur Verfügung stehen, bietet die Plattform eine interaktive Regionskarte, lässt Unternehmer zu Wort kommen und demonstriert die hohe Lebensqualität in der Region. In einem ersten Schritt werden 25 ausgewählte Leitbetriebe mit ihrem Bezug zur Region und ihrer Geschichte vorgestellt. „Ziel ist es, dass sich möglichst viele der 1.660 Betriebe in der Wirtschaftsregion auf dieser Plattform registrieren und damit als Botschafter für die Region aktiv sind, die Teilnahme ist kostenlos“, so Bgm. Müller aus St. Johann in der Haide. Wohin geht die Reise? Unterstützt werden soll die Vermarktung der Wirtschaftsregion auch durch Aufkleber, die in den nächsten Tagen an die Betriebe in der Region verteilt werden. Zentraler Punkt für die kommunalen Verantwortungsträger ist die Installierung eines Standortmanagers, mit der die Region vermarkten und potenzielle Betriebe an Land ziehen soll. „Dieser Posten wird noch vor dem Sommer besetzt“, sind sich die Verantwortlichen einig. Für die Unternehmer brachte Franz Gruber aus Grafendorf die Intentionen auf den Punkt: „Jeder Betrieb, der angesiedelt wird, ist für die Region ein Gewinn.“